Startseite    Blog    Job-Wechsel    Zeitarbeit in der Pflege – Vorteils-Check, Gehalt, Erfahrungen, FAQ
Pflegereport: Zeitarbeit

Zeitarbeit in der Pflege – Vorteils-Check, Gehalt, Erfahrungen, FAQ

Zeitarbeit-in-der Pflege-Vorteils-Check-Gehalt-Erfahrungen-FAQ

Das Arbeitsmodell der Zeitarbeit, auch Leiharbeit oder Arbeitnehmerüberlassung genannt, ist für Pflegekräfte, wie Gesundheits- und Krankenpfleger, Altenpfleger oder auch Helfer mit und ohne Weiterbildung mitunter immer noch mit einem Makel behaftet und mit Vorurteilen belegt. Oftmals zu Unrecht! Wir bringen in unserem ‚Pflegereport: Zeitarbeit‘ Licht ins Dunkel und informieren dich über alle Vorzüge des Zeitarbeitsmodells für Angehörige von Pflegeberufen.

Was ist Zeitarbeit eigentlich?

Als Zeitarbeit wird die temporäre Überlassung von Mitarbeitern einer Firma an eine andere bezeichnet. Im Falle der Pflege sind Zeitarbeiter also bei einer Firma beschäftigt, die sie für eine bestimmte Zeitspanne z.B. an Krankenhäuser, Altenheime und Pflegedienste verleiht bzw. sie überlässt. Daher stammen auch die häufig synonym gebräuchlichen Alternativbegriffe Leiharbeit oder Arbeitnehmerüberlassung.

Zeitarbeit im Pflegebereich – die Sonderrolle

Es gibt eine Reihe von Faktoren, die der Zeitarbeit in der Pflege-Branche eine Sonderstellung verschaffen – eine für Angestellte durchaus positive.

Eine Anstellung in Zeitarbeit gilt allgemein eher als Chance für geringer qualifizierte Arbeitskräfte oder Menschen in Arbeitslosigkeit, langfristig einer ordentlichen Beschäftigung nachgehen zu können. Oftmals wird auf eine Direktanstellung bei einem Arbeitgeber spekuliert, bei dem ein Angestellter zuvor als Leiharbeiter eingesetzt war.

In der Pflege hingegen ist das Arbeitsmodell Zeitarbeit für examinierte Altenpfleger ebenso eine interessante Alternative, wie für Krankenschwestern oder Pflegehelfer.

Der Grund dafür, dass Pflegekräfte immer häufiger liebend gern in die Zeitarbeit wechseln, liegt in den Arbeitsbedingungen. Durch den enormen Mangel an Pflegepersonal in Deutschland müssen viele Direktangestellte in der Pflege immer mehr Aufgaben leisten, die eigentlich nicht zu den Kerntätigkeiten zählen. Vielfach zwingt sie der interne Druck der Kollegen dazu, einzuspringen und Schichten zu übernehmen, obwohl eigentlich privat etwas geplant war.

Es bleibt immer weniger Zeit für die Patienten, es kommt schneller zu Fehlern und dann ist oft nicht einmal das Gehalt dazu geeignet, die mangelnde Wertschätzung und die körperliche wie seelische Belastung der Pflegekräfte annähernd zu kompensieren.

Dem gegenüber steht eine überalternde deutsche, österreichische und schweizerische Gesellschaft. Der Bedarf an Pflegekräften steigt. Im Gegensatz zu vielen anderen Wirtschaftsunternehmen können Krankenhäuser, Altenheime oder andere Einrichtungen nicht einfach Insolvenz anmelden und abgewickelt werden – um Menschen muss sich gekümmert werden.

Folglich benötigen Pflegeeinrichtungen Mitarbeiter, um nicht etwa Betten oder ganze Stationen in Krankenhäusern sperren zu müssen oder um zu vermeiden, Menschen nicht mehr pflichtgemäß pflegen zu können.

Da es auf dem freien Arbeitsmarkt kaum Pflegepersonal gibt, kommt es zu einer grotesken Situation:

Pflegekräfte in Direktanstellung leiden häufig unter den Arbeitsbedingungen und der mangelnden Flexibilität. Wechseln sie hingegen zu einer Zeitarbeitsfirma, kann es mitunter passieren, dass sie teilweise beim alten Arbeitgeber eingesetzt werden, aber zu deutlich besseren persönlichen Konditionen.

Eine 35 Stundenwoche, nur Wunschdienste, Mitsprache bei der Dienstplanerstellung und ein Firmenwagen sind nur ein paar der Vorteile, die manche Leiharbeitsfirmen Pflegekräften bieten können.

Pflegekräfte erhalten also für weniger Arbeit und weniger Stress bei Zeitarbeitsfirmen oft bessere Arbeitskonditionen und das gleiche – oder gar ein höheres Gehalt. Urlaub, Weihnachtsgeld, Fortbildungen oder ähnliche Annehmlichkeiten locken ebenfalls immer mehr unzufriedene Pflegefachkräfte in die Zeitarbeit.

Mehr Gehalt: 1/4 Minijob-Zeitarbeits-Modell für Pflegekräfte

Für einige Fachberufe in der Pflege gibt es ein spannendes Arbeitsmodell, bei dem eine Viertel-Stelle (als Minijob auf 450 € Basis) in Zeitarbeit zu mehr Geld am Ende des Monats auf dem Konto führt und das bei weniger Diensten. Das „Dreiviertel-ein Viertel-Modell“ beruht auf einer Reduzierung der Arbeitsstunden in direkter Anstellung und der Ausübung von 3 bis 4 Diensten in Zeitarbeit.

Als interessante Option zur Steigerung des Gehaltes bei gleichzeitig weniger geleisteten Arbeitsstunden taugt dieses Modell besonders für Krankenpfleger im Funktionsdienst (Intensivstation, Intermedia Care (IMC) OP-Bereich, Anästhesie).

Durch einen Stundenlohn zwischen ca. 20 und 30 Euro reichen bereits 3 bis 4 Dienste aus, um auf die gewünschte Stundenanzahl zu kommen und die 450€ Verdienstgrenze zu erreichen. Nutzt eine Krankenschwester oder ein Krankenpfleger geschickt Dienste mit Zulage aus (Nachtdienste am Sonn- und Feiertag z.B.), können durchaus auch bis zu 650 Euro durch den Minijob bei der Zeitarbeitsfirma winken.

Für Gesundheits- und Krankenpfleger, die auf der Normalstation tätig sind, kann sich dieses Modell eventuell auch lohnen, jedoch ist mitunter ein Dienst mehr abzuleisten.

Für Pflegehelfer hingegen müssten aufgrund des geringeren Stundenlohnes zu viele Dienste geleistet werden, als dass sich das 1/4 Minijob-Zeitarbeits-Modell lohnen würde.

Pflegeberufe im Zeitarbeits-Check

Es ist nicht ganz leicht, selbst herauszufinden, welche Vorteile man mit welchem erlernten Pflegeberuf überhaupt durch einen Job-Wechsel in die Zeitarbeit herausschlagen kann. Je nach Lebenssituation oder persönlichen Präferenzen können Vorteile auch sehr individuell sein. Oftmals sind sie wichtiger als nur etwas mehr Gehalt.

Grundsätzlich müsste für die Einordnung der eigenen Position bei Verhandlungen mit Zeitarbeitsfirmen überhaupt erst einmal in Erfahrung gebracht werden, wie gefragt Mitarbeiter mit dieser Qualifikation bei Entleihfirmen sind. Das ist für die meisten Pflegekräfte nicht nur mühsam, sondern mitunter kaum möglich.

Unser Vorteils-Check liefert erste Anhaltspunkte dafür, was mit welchem erlernten Pflegeberuf oder welcher Zusatzqualifikation / Weiterbildung an Gehalt, Urlaubstagen und allgemeinen Vorteilen in Zeitarbeitsverhältnissen drin ist. Auch eine Einschätzung, wie gefragt welcher Beruf in der Pflege bei Zeitarbeitsfirmen ist, darf nicht fehlen.

Mögliche Vorteile von Zeitarbeit in Pflegeberufen

  1. Höhere Zuschläge laut PAP und IGZ-Tarifverträgen (25% Nachtdienst /25% Überstundenzuschlag/ 50% Sonntag/ 100% Feiertage)
  2. 35 Stundenwoche bei vollem Gehalt
  3. Dienstwagen zur privaten Nutzung
  4. Mehr Mitsprache bei der Dienstplanung
  5. Wunschurlaub (Keine Absprache mit den Kollegen)
  6. Wunschdienste (Je nach Qualifikation möglich)
  7. Feste Dienstpläne (Kein ständiges Einspringen)
  8. Kein Stress bei Organisationsarbeiten wie z.B. Neuzertifizierungen o.ä.
  9. Kranken- & Rentenversicherung (bei manchen Leiharbeitsfirmen)
  10. Verpflegungsmehraufwand
  11. Wunschfortbildungen

Kernpflegeberufe

  • Altenpflegehelfer/in
  • Altenpfleger/in
  • Anästhesietechnische/r Assistent/in
  • Fachkraft – Pflegeassistenz
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in
  • Fachkinderkrankenpfleger/in
  • Gesundheits- und Krankenpflegehelfer/in
  • Fachkrankenpfleger/in – Hygiene
  • Fachkrankenpfleger/in – Intensivpflege/Anästhesie
  • Fachkrankenpfleger/in – Klinische Geriatrie
  • Fachkrankenpfleger/in – Nephrologie
  • Fachkrankenpfleger/in – Notfallpflege
  • Fachkrankenpfleger/in – Onkologie
  • Fachkrankenpfleger/in – Operations-/Endoskopiedienst
  • Fachkrankenpfleger/in – Palliativ- und Hospizpflege
  • Fachkrankenpfleger/in – Psychiatrie
  • Fachkrankenpfleger/in – Rehabilitation/Langzeitpflege
  • Gesundheits- und Krankenpfleger/in
  • Haus- und Familienpfleger/in
  • Hebamme/Entbindungspfleger
  • Heilerziehungspflegehelfer/in
  • Heilerziehungspfleger/in

Pflegenahe Berufe

  • Kaufmann/-frau – Gesundheitswesen
  • Sozialassistent/in
  • Sozialpädagogische/r Assistent/in / Kinderpfleger/in

Ruf der Zeitarbeit in der Pflege

Kommt in Gesprächen das Thema Zeitarbeit unter Pflegekräften auf, ernten die in Leiharbeit Beschäftigten entweder neidische Blicke oder fälschlicherweise Mitleid. Dabei kommt es ganz darauf an, wie gut sich Gesprächspartner mit dem Thema Zeitarbeit in der Pflege zuvor auseinandergesetzt haben.

Es ist korrekt, dass Leiharbeit allgemein einen nicht so guten Ruf genießt. Vielfach denken Menschen, man sei unqualifizierter und würde bei schlechteren Arbeitsbedingungen auch noch weniger verdienen. Das kann in manchen Branchen der Fall sein, doch in der Pflege verhält es sich in Teilen exakt andersherum.

Mitleid verdienen häufig die Pflegekräfte, die sich nicht trauen, den Job zu wechseln und weiter unter Arbeitsbedingungen schuften, bei denen nicht nur ihr persönliches Glück auf der Strecke bleibt, sondern auch ihre Gesundheit.

FAQ: Pflege & Zeitarbeit

Angehörige welcher Pflegeberufe profitieren am meisten von Zeitarbeit?

In Zeiten des Fachkräftemangels gilt auch in der Pflege: Je höher der Ausbildungsgrad und je geringer die Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt, umso besser die Chancen, viele Wunschkonditionen beim Arbeitgeber durchsetzen zu können.

Fachkrankenschwestern und -pfleger sowie Examinierte Altenpfleger sind heiß begehrt, doch auch Pflegehelfer und Quereinsteiger finden in Zeitarbeitsmodellen aktuell mitunter die besten Konditionen.

 

Wer ist für mich als Pflegekraft in Zeitarbeit zuständig?

Einzig und allein die Leiharbeitsfirma, bei der du einen Vertrag unterschrieben hast, ist für dich zuständig. Sie ist dein Ansprechpartner für alle Belange. Sie zahlt dein Gehalt, Sonderleistungen, kümmert sich um die Urlaubsplanung und die Konditionen, unter denen du bei einem Unternehmen tätig bist.

Wenn deine Bedingung z.B. lautet, dass du überwiegend nur in einem bestimmten Umkreis eingesetzt werden möchtest oder nur Nachtdienste übernimmst, kann dich die Entleihfirma (z.B. ein Krankenhaus) nicht zu etwas anderem zwingen. Das ist gerade in der Pflege heutzutage oft ein Vorteil.

 

Ist es unfair meinen Kollegen gegenüber, wenn ich als Pflegekraft in die Zeitarbeit wechsele?

Nein, wieso sollte es das sein? In einem ersten Reflex kann man durchaus zu dieser sehr menschlichen Überlegung gelangen. Immerhin erhöht jede Pflegekraft, die in ein Zeitarbeitsverhältnis wechselt den Druck auf die restlichen Mitarbeiter.

Allerdings wird sich an den Bedingungen in der Direktanstellung bei deinem alten Arbeitgeber nichts ändern, solange du die Fehler des Systems mit deinem Kollegen zusammen versuchst zu kompensieren und dabei immer unzufriedener wirst und leidest.

 

Was verdiene ich als Pflegekraft in der Zeitarbeit?

Bei einer abgeschlossenen pflegerischen Ausbildung verdienst du i.d.R. mindestens das gleiche Geld in Zeitarbeit, wie bei einer direkten Anstellung. Manchmal sogar für weniger geleistete Stunden.

 

Wie erkenne ich eine gute Zeitarbeitsfirma?

Eine gute Zeitarbeitsfirma für Pflegekräfte auf Anhieb zu erkennen ist gar nicht mal so einfach. Doch warum sollte es sich hier anders verhalten, als in anderen Branchen?

Es kann nämlich durchaus passieren, dass eine Firma an sich unorganisiert, ineffizient und schlecht geführt ist, jedoch der für dich zuständige Disponent gute Arbeit leistet und deine Interessen gegenüber Krankenhäusern, Altenheimen, Pflegeheimen, Ambulanten Pflegediensten, etc. sehr gut vertritt.

Wir von BlueShirtJobs haben bislang fast ausschließlich positives Feedback über den Umgang von Zeitarbeitsfirmen mit von uns vermittelten Pflegekräften erhalten.

Sollte das Geld mehr als einmal nicht pünktlich auf deinem Konto ankommen oder du permanent zu Einsätzen gedrängt werden solltest, die du im Vorfeld abgelehnt hast und in deinem Arbeitsvertrag (wichtig!) auch hast niederschreiben lassen, solltest du über einen Job-Wechsel nachdenken.

 

Wo wird man als Pflegekraft von Zeitarbeitsfirmen eingesetzt?

In welchen Unternehmen du als Pflegekraft vom Zeitarbeitsunternehmen eingesetzt wirst, kannst du in der Regel nicht mitentscheiden. Wenn du in einem Betrieb schlechte Erfahrungen gemacht hast, wird aber ein guter Pflegedisponent versuchen, dich dort nicht mehr einzusetzen.

 

Welche Eigenschaften muss ich haben, wenn ich als Pflegekraft in die Zeitarbeit wechseln will?

Auch wenn du zum Teil Konditionen mitbestimmen kannst, sollten Flexibilität und Spontaneität dir keine Fremdwörter sein. Es kann z.B. passieren, dass dir als Gesundheits- und Krankenpfleger kurzfristig zwei Dienste am Wochenende angeboten werden, bei denen die Bezahlung so gut ist, dass man auch gerne mal bereit ist, einzuspringen.

Ansonsten gibt es kaum spezielle Eigenschaften, die nicht eh schon zum Rüstzeug von Pflegekräften gehören würden.

 

Muss ich als Zeitarbeiter in allen drei Schichten arbeiten (Frühdienst / Spätdienst / Nachtdienst)?

Nein, wenn du nicht willst, musst du das nicht. Was in Direktanstellungen oft ein Problem darstellt, klappt – wenn auch nicht immer ganz ohne Mühen – in der Zeitarbeit häufig. Natürlich ist es einfacher, je flexibler du bist. Dennoch kommt für Alleinerziehende, gesundheitlich Beeinträchtigte, Studenten oder Mitarbeiter in Teilzeit bzw. Minijobber manchmal nur eine Nachtschicht oder der Spätdienst infrage.

Inwiefern Wünsche dahingehend berücksichtigt werden, liegt zu einem großen Teil im persönlichen Engagement des zuständigen Pflege-Disponenten /Ansprechpartner) bei der jeweiligen Zeitarbeitsfirma. Er ist die Instanz, die deine Interessen gegenüber einem Unternehmen vertritt und jeden Versuch abblockt, dich dennoch anders einsetzen zu wollen.

 

Sind Pflege-Jobs in der Zeitarbeit unbefristet oder befristet?

Die meisten Stellenangebote von Zeitarbeitsfirmen für Pflegekräfte sind unbefristete Jobs in Vollzeit.

 

Wann bekomme ich mein Gehalt aufs Konto überwiesen?

Die meisten Zeitarbeitsunternehmen zahlen das Gehalt Ihre Mitarbeiter am 15. Banktag (dies kann später als der 15. Kalendertag sein) aus. Dies ist insofern ungewöhnlich, da in der Regel Lohn und Gehalt am letzten Tag des Monats oder am 1. des Folgemonats überwiesen werden. Der Grund dafür, dass Leiharbeitsfirmen hier eine andere Praxis an den Tag legen, ist die Festlegung dieser Praxis in den Tarifverträgen der beiden Verbände IGZ und BAP. In einem der beiden Branchenverbände muss ein in Deutschland tätiges Zeitarbeitsunternehmen Mitglied sein.

Sollte dies aus irgendeinem Grund für dich jedoch ein Problem darstellen, lassen die meisten Zeitarbeitsfirmen mit sich reden und du erhältst deinen Lohn z.B. am 1. des Monats.

 

Meine Bekannten raten mir pauschal vom Wechsel in die Zeitarbeit als Pflegekraft ab – was tun?

In aller Regel werden sich Menschen nicht tiefgehend mit dem Thema Zeitarbeit auseinandergesetzt haben, wenn sie dir von einem Wechsel in die Zeitarbeit abraten. Ansonsten würden Sie dir differenzierte Ratschläge geben wollen; denn auch abseits der Pflegeberufe bietet Zeitarbeit für Menschen durchaus gute Chancen – doch diese sind eben oft sehr individuell. Doch wenn du wohlgemeinten Ratschlägen mit Fakten begegnest – zum Beispiel., dass du nun einen privat nutzbaren Dienst-PKW fahren darfst oder für weniger Arbeit das gleichen Lohn erhältst – ist es das Beste, was du tun kannst.

 

Zeitarbeit in der Pflege – ist das familienfreundlich?

Die gute Nachricht ist: Zeitarbeit in der Pflege kann sogar sehr viel familienfreundlicher sein, als eine Direktanstellung. Doch da Familie immer sehr viel mit individuellen Verhältnissen und Bedürfnissen einhergeht, fällt hier eine pauschale Aussage sehr schwer. Für alleinerziehende Pflegekräfte kann z.B. die Chance, nur bestimmte Dienste zu übernehmen oder Urlaub auch wirklich dann zu bekommen, wenn man ihn braucht, eine enorme Verbesserung der Lebensumstände darstellen.

 

Vermittelt BlueShirtJobs Pflegekräfte in Zeitarbeit?

Logo_BSJ_Icon_4c_CMYK TransparentWir sind bekannt dafür, dass wir Arbeitern stets zu einem Job-Upgrade verhelfen möchten – einer neuen Stelle, bei der die allgemeinen oder individuellen Konditionen besser sind. Bei Angehörigen von Pflegeberufen konnten wir sogar große Vorteile durch eine Beratung und Vermittlung in Zeitarbeit bewirken.

Einige unserer Mitarbeiter kommen aus der Pflege und wissen sehr gut Bescheid. Wenn du gerne unseren Rat möchtest, ob ein Wechsel in die Zeitarbeit für dich und deine persönliche Situation von Vorteil sein könnte, helfen wir dir gerne weiter. Natürlich suchen wir für dich auch einen neuen Job in Direktanstellung.


16
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Kommentar Themen
12 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
7 Kommentatoren
StefanNicole Fernow-MarvalMINGA50SchneiderAnne Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Detlef Schwarz
Gast
Detlef Schwarz

In diesem Bericht wird nicht gesagt wieviel man im Monat verdient . Man sollte auch berücksichtigen das man die Krankenversichrung und Rentenversicherung Arbeitnehmer und Arbeitgeber anteile zu bezahlen . Wie sieht es aus wenn der Arbeitnehmer Krank ist , wie sieht es mit der Lohnfortzahlung aus ?

Redaktion
Mitglied

Guten Tag Herr Schwarz, vielen Dank für Ihren Kommentar. Wieviel “man” im Monat als Leiharbeitnehmer in der Pflege verdient, hängt von gleich mehreren Komponenten ab: welche Qualifikation man besitzt / welche Weiterbildungen absolviert wurden, wie gut man selbst verhandelt (oder durch Argenturen verhandeln lässt), wie wichtig einem nicht monitäre Vorteile sind, wie viele Stunden man in der Woche arbeitet, wie flexibel man ist (Lohngefälle ausnutzen) und ob man z.B. überwiegend zuschlagpflichtige Dienste ausübt. Hier kann mankeinen pauschalen Betrag X nennen, der für alle Pflegetätigen gelten würde. Dass die normalen Sozialabgaben gezahlt werden müssen, wie bei jedem anderen sozialversicherungspflichtigen Job auch,… Weiterlesen »

Stefan
Gast
Stefan

Ganz normal wie bei der Direktanstellung auch bei den meisten Firmen. Rente und so wird wie üblich in den Krankenhäusern behandelt. Lohnfortzahlung ebenfalls. Daran erkennt man übrigens eine gute Firma meiner Meinung nach.
Gehalt? Sehr sehr unterschiedlich.
Ich verdiene zur Zeit zwischen 4000 und 4900€ im Monat Netto als Fachkrankenpfleger für Intensivpflege.

Redaktion
Mitglied

Vielen Dank für deinen Beitrag, Stefan.

Auf diesen gab es einige Rückfragen bez. des Arbeitgebers. Wir verstehen diesen Wunsch absolut, bitten aber um Verständnis, dass wir keine öffentliche explizite Nennung einzelner Unternehmen im Rahmen dieses Artikels fördern möchten (und auch bewusst innerhalb des Artikels auf solche Nennungen verzichtet haben).

Wir können bestätigen, dass die von Stefan genannte Gehaltszahl im Zusammenhang mit der angegebenen Qualifikation durchaus realistisch ist. Uns sind einige seriöse Unternehmen bekannt, bei denen ein solcher Verdienst absolut realistisch ist.

Etwaige Nachfragen beantworten wir wie immer gerne über unsere direkten Kontaktwege: https://www.blueshirtjobs.de/kontakt/

Beste Grüße

Die Redaktion

Anne
Gast
Anne

Hallo, ich würde gerne erfahren, welchen maximalen Stundenlohn kann ich bei einer Zeitarbeit als Fachkraft im Op verlangen?

Redaktion
Mitglied

Guten Morgen Anne,

der maximale Stundenlohn richtet sich stets nach mehreren Faktoren – sowohl auf deiner Seite als auch auf der Seite der Zeitarbeitsfirma und natürlich, wo dein Einsatzgebiet (deine Einsatzgebiete) liegen. Wichtig ist z.B. ob du gelernte OTA oder Krankenschwester bist, welche Erfahrungen du schon sammeln konntest und in welchen Häusern du tätig warst.

Wenn du möchtest, kann dir unser Experte gerne anhand deiner individuellen Situation exaktere Informationen geben, welcher Stundenlohn in deinem Fall realistisch zu erzielen wäre (oder ob ggf. sogar geldwerte Vorteile wie ein Dienstwagen möglich wären).

Hallo@BlueShirtJobs.de
+49 (0)177 309 00 64 (auch via WhatsApp)

Liebe Grüße,

deine BlueShirt Redaktion

Anne
Gast
Anne

Vielen Dank an die Redaktion.
Ich wollte von Ihnen nur erfahren, welchen höchsten Stundenlohn ich als sehr erfahrene Op-Fachrankenschwester und in vielen Op-Bereichen tätig, von einer Zeitarbeit Firma verlangen kann? Die Firma bekommt ca. 50Euro/per Std. für mich.
Ansonsten sind mir die o.g. Infos bekannt.
Beste Grüße

Redaktion
Mitglied

Hallo Anne,

also: wenn die Firma selbst tatsächlich 50€ erhält, wären 21 bis 23 Euro aktuell eine durchaus realistische Forderung deinerseits (vorausgesetzt du hast 30 Tage Urlaub und es handelt sich um eine Vollzeitstelle).

Es gibt durchaus noch andere Faktoren (ein paar davon wurden im vorangegangenen Kommentar genannt), die Einfluss nach oben oder unten auf den genannten Gehaltskorridor haben können. Doch auf Basis deiner Angaben, sollten wir uns in dem Bereich bewegen.

Wir wünschen dir in jedem Fall viel Erfolg 😊

Liebe Grüße

deine BlueShirt Redaktion

Anne
Gast
Anne

Vielen herzlichen Dank für Ihre Info:)

MINGA50
Gast
MINGA50

Hallo,

Bei den Stundenlöhnen gibt es lokale große Unterschiede. Hier in München geht es bei 23 € erst los. FkS fangen da bei 30 € an.
Die Zulagen unterscheiden sich enorm. So bekomme ich an Feiertagen 150 %. Ergo verdiene ich ca. 270 € netto mehr!
Beispiel als Nicht FkS bekam ich im Mai bei 2 Feiertagen und 2 Sonntagen ohne ND als Single 3400 € netto. Das ist gutes Geld, will ich meinen.

Redaktion
Mitglied

Vielen Dank für den Beitrag:-)

Du hast vollkommen Recht. München ist tatsächlich sehr speziell, was die Lohngestaltung anbelangt. Das liegt hauptsächlich am angespannten Immobilienmarkt und den sehr hohen Lebenshaltungskosten. Bei Quadratmeterpreisen, die ab 12-13 Euro pro Quadratmeter für Neumieter in Stadtrandlagen von München beginnen, muss der Lohn einfach deutlich über dem Schnitt liegen, der in anderen Regionen Deutschlands gezahlt wird.

Für Singles ist es in München zu diesen Konditionen jedoch durchaus lohnenswert zu arbeiten – und vor allem zu leben!

Schöne Grüße in die bayerische Landeshauptstadt 🙂

Schneider
Gast
Schneider

Hallo. Ich bin momentan auch sehr am überlegen in eine leihfirma zu wechseln allerdings weiß ich nicht ob der Stundenlohn realistisch ist da ich nicht weiß was die norm ist. Und mit 27 Tagen Urlaub naja jetzt hab ich 32. Kann man sowas vergleichen mit einer festen Firma?

Redaktion
Mitglied

Guten Morgen,

vor genau der gleichen Frage stehen die meisten der Pflegekräfte, die sich an uns wenden. Gerne können wir dir mit einer reaalistischen Einschätzung bezüglich deiner persönlichen Möglichkeiten in einem kostenlosen Gespräch weiterhelfen und dich mit guten Ratschlägen unterstützen.

Hallo@BlueShirtJobs.de
+49 (0)177 309 00 64 (auch via WhatsApp)

Liebe Grüße,

deine BlueShirt Redaktion

Schneider
Gast
Schneider

Hab über WhatsApp geschrieben

Nicole Fernow-Marval
Gast
Nicole Fernow-Marval

Hallo “Blue Shirt Team”,
ich bn ausgelernte Fachkraft für die Intensiv- und Anästhesie Pflege und kehre nach laengerem Aufenthalt im Ausland nach Deutschland zurück. Ich nun bin an einer Anstellung in einer Zeitarbeitsfirma interessiert, da mein Aufenthalt in Deutschland nicht von laengerer Dauer sein wird. In ihrem Artikel erwähnen Sie, dass Sie überwiegend positive Erfahrungen mit Zeitarbeitsfirmen gemacht haben. Gibt es einen Listet von Firmen, die Sie empfehlen können?

Redaktion
Mitglied

Guten Tag Nicole, vielen Dank für deinen Kommentar und deine Frage. Ja, das stimmt, wir können von sehr guten Erfahrungen berichten – was zum Teil aber auch daran liegt, dass wir Ausschlusskriterien erarbeitet haben, bei deinen wir von vornherein Firmen ausschließen können, bei denen gewisse Standards nicht so erfüllt werden, wie wir uns das von modernen, mitarbeiterorientierten Unternehmen erwarten. Falls du gerne eine Empfehlung von uns haben möchtest, würden wir dich bitten, uns einfach kurz anzurufen, um etwas mehr über deine Wünsche zu erfahren. So ins Blaue hinein Empfehlungen auszusprechen ist so, wie wenn man jemandem einen Apfel empfehlen soll:… Weiterlesen »